Der VW ID.3 GTX, die geplante Performance-Variante des ID.3, wird wohl nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt kommen. Denn der ID.3 GTX soll auf dem überarbeiteten ID.3 basieren, dessen Facelift frühestens für 2023 erwartet wird.

Das berichtet Auto Express unter Berufung auf Aussagen von VW-Produktsprecher Martin Hube bei der Vorstellung des ID.5 in Österreich. Am Rande der IAA im September 2021 hatte VW-Markenchef Ralf Brandstätter noch in einem Interview angegeben, dass die Performance-Variante des ID.3 2022 vorgestellt werden könnte.

„Natürlich schreitet das Projekt voran“, zitiert das britische Magazin den Sprecher zu dem Performance-ID.3. „[Für das] ID.3-Facelift … werden wir einige sehr interessante Details erfahren, und wir sind natürlich davon überzeugt, dass die Erwartungen der Kunden nach etwas mehr Leistung für alle- Radantrieb ist da, und den Kundenwunsch müssen wir erfüllen.“

Das Serienmodell des ID.3 GTX soll nicht so leistungsstark werden wie das im vergangenen Jahr unter dem Projektnamen ID.X gezeigte Konzeptfahrzeug. Damals war von 245 kW die Rede. Das Serienmodell dürfte eher den bekannten Antrieb aus dem ID.4 GTX und ID:5 GTX erhalten – also einen Allradantrieb mit 220 kW.

Der Beitrag VW ID.3 GTX kommt wohl frühestens 2023 erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Du hast nach feed gesucht – electrive.net

Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.