Willkommen zum „eMobility Update“ vor dem Wochenende! Diese Meldungen haben wir für Sie: Lucid Motors plant Fabrik in Saudi-Arabien ++ Evergrande produziert Hengchi 5 ++ Verkehrsminister setzt auf E-Autos ++ Tesla eröffnet zweites Service-Center in Berlin ++ Und BMW beteiligt sich an HeyCharge ++

#1 – Lucid Motors: Fabrik in Saudi-Arabien

Lucid Motors plant eine Fabrik in Saudi-Arabien. Das hat der US-Elektroauto-Hersteller nun erstmals bestätigt. Das Werk soll bis zum Jahr 2025 oder 2026 aufgebaut werden. Derzeit werde mit Ministerien des Königreichs über Details verhandelt. „Jetzt, da wir erfolgreich Autos in den USA produzieren und verkaufen, richtet sich unsere Aufmerksamkeit auf diese Fabrik“, erklärte Lucid-Aufsichtsratschef Andrew Liveris.

#2 – Evergrande produziert Hengchi 5

Evergrande New Energy Vehicle, die E-Auto-Sparte des kriselnden chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande, hat mit der Serienproduktion ihres ersten Modells begonnen. Es handelt sich dabei um das kompakte Elektro-SUV Hengchi 5. Das hat Evergrande auf dem Kurznachrichtendienst Weibo mitgeteilt. Das Exemplar Nummer eins in Türkis wurde demnach sogar 12 Tage früher gebaut als ursprünglich geplant.

#3 – Verkehrsminister setzt auf E-Auto

Der neue Bundesverkehrsminister hat sich in einem Interview gegen den Einsatz von E-Fuels im Pkw ausgesprochen. Volker Wissing von der FDP setzt stattdessen auf Elektro-Antriebe. Dem „Tagesspiegel“ sagte der Bundesminister für Digitales und Verkehr: „Wir müssen die verschiedenen Energieträger dort einsetzen, wo sie am effizientesten sind. Das ist beim Pkw der E-Antrieb.“ Synthetische Kraftstoffe werde man vor allem für den Flugverkehr brauchen. „Auf absehbare Zeit werden wir aber nicht genug E-Fuels haben, um die jetzt zugelassenen Pkw mit Verbrennungsmotor damit zu betreiben“, so Wissing. Damit bestätigt der neue Verkehrsminister im Gegensatz zu seinen Vorgängern die gängige Forschungsmeinung. Mit seinen Aussagen folgt Wissing darüber hinaus auch den im Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP verankerten Positionen. Im Wahlkampf hatte sich die FDP dagegen noch für synthetische Kraftstoffe im Straßenverkehr eingesetzt.

#4 – Tesla eröffnet zweites Center in Berlin

Tesla expandiert in Berlin und hat im Norden der Hauptstadt einen weiteren Standort eröffnet. Das Tesla Center in der Rödernallee soll Kunden aus dem Norden Berlins sowie dem Umland erreichen. Bislang waren Service und Auslieferung für den Berliner Raum ausschließlich im südlichen Bezirk Schönefeld stationiert.

#5 – BMW beteiligt sich an HeyCharge

BMW hat über seinen Venture-Capital-Arm BMW i Ventures in HeyCharge investiert. Insgesamt sammelte das Münchner Ladeinfrastruktur-Startup für seine Seed-Finanzierung rund 4,7 Millionen US-Dollar ein. BMW i Ventures tritt dabei als sogenannter Lead-Investor auf. Mit seiner zum Patent angemeldeten Technologie „SecureCharge“ will HeyCharge das Laden von Elektroautos in Tiefgaragen und Parkhäusern unabhängig von einer Internetverbindung ermöglichen. Außerdem soll die Abrechnung sicher über eine Cloud-Plattform abgewickelt werden.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören


https://www.electrive.net/wp-content/uploads/2022/01/22212-new-episode.mp3

 

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

Der Beitrag eMobility update: Verkehrsminister unter Strom, Lucid-Fabrik in Saudi-Arabien, Tesla Service Center in Berlin erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Suchergebnisse für „feed“ – electrive.net

Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Generated by Feedzy