Volkswagen startet in diesem Monat damit, Software-Updates Over-the-Air in die Modelle seiner ID. Familie auszuspielen. Anschließend strebt der Wolfsburger Konzern an, die Software seiner ID. Fahrzeuge alle zwölf Wochen auf den neuesten Stand zu bringen.

Das erste Fahrzeug, das von dem OTA-Update profitiert, ist der ID.3: Die neueste Software-Version „ID.Software 2.3“ wird per mobilem Datentransfer im Juli an Kunden des sogenannten „First Movers Club“ ausgeliefert. Es enthält laut Volkswagen „Anpassungen und Verbesserungen rund um Bedienung, Performance und Komfort“. Konkret beinhaltet das Update unter anderem erweiterte Funktionen des ID. Light, eine optimierte Umgebungserkennung und dynamische Fernlichtregulierung, eine verbesserte Bedienbarkeit und Designanpassungen des Infotainment-Systems sowie Performance- und Stabilitätsverbesserungen.

Updates für alle Kunden des ID.3, ID.4 und ID.4 GTX werden nach Angaben des Herstellers sukzessive folgen und anschließend im Zwölf-Wochen-Rhythmus erneuert. Voraussetzung für die OTA-Updates ist die Software-Version ID.2.1, die bei allen seit der Kalenderwoche 8 produzierten ID.-Modellen an Bord ist. Auch Kunden, eines früher produzierten ID.-Fahrzeugs erhalten die neue Software ID.2.1, müssen hierzu allerdings einmalig zu ihrem Händler. Das teilte Volkswagen in einer früheren Pressemitteilung vom März mit.

Die “Auto, Motor, Sport” ergänzt unter Berufung auf Volkswagen, dass über alle Märkte gesehen, auf denen ID.3 und ID.4 inzwischen angeboten werden, inzwischen rund 70% mit der aktuellsten Version der ID-Software unterwegs sind. Und: Aus den Werken kommen jeden Tag rund 1.000 Autos hinzu. Der Bericht geht auch an weiteren Stellen über die offizielle Mitteilung aus Wolfsburg hinaus. So soll das erste Update für den regulären ID.3 sowie ID.4 und ID.4 GTX nicht vor dem dritten Quartal aufgespielt werden. Das Datenpaket sei zweigeteilt und rund 6,5 Gigabyte groß, das Aufspielen dauere 40  Minuten und dann nochmal bis zu 3 Stunden.

Auch zu weiteren OTA-Updates äußert sich die “Auto, Motor, Sport”: Demnach stehe “wahrscheinlich ab Oktober” auch die “IDSoftware 3.0” zur Verfügung, die dann auch “tiefgreifende Erweiterungen des Leistungsumfangs wie verbesserte Ladegeschwindigkeiten, Reichweiten-Updates und zusätzliche Services” enthält.

Der Beitrag VW beginnt mit Over-the-Air-Updates für ID.-Modelle erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Suchergebnisse für „feed“ – electrive.net
Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Generated by Feedzy