Ionity hat ein Technologie-Testzentrum in Unterschleißheim eröffnet. Auf dem über 5.000 Quadratmeter großen Areal vor den Toren Münchens führt das Joint Venture sowohl Validierungs- und Interoperabilitätstests zwischen Elektrofahrzeugen und Ladestationen als auch Regressions- und Softwaretests durch.

Dabei geht es nicht nur um die von Ionity eingesetzten Ladesäulen-Typen: Es sei möglich, Tests an nahezu allen am europäischen Markt verfügbaren HPC-Ladestationen an einem Ort vorzunehmen, so Ionity.

Grundsätzlich schreibt sich Ionity selbst „eine Vorreiterrolle in Sachen High Power Charging“ zu. Dazu gehört natürlich auch die Zuverlässigkeit, wobei das reibungslose Zusammenspiel von Elektroauto und Ladestation Grundvoraussetzung für erfolgreiches Laden ist.

Angesichts zahlreicher Standards und Normen klingt das in der Theorie einfacher, als es in der Praxis ist. „Jedes Unternehmen legt Schnittstellenstandards im Prozess etwas anders aus“, sagt Laurence Langenbrink, Lead Testing Services bei Ionity. „In unserem Testzentrum haben wir die Möglichkeit, alle Schritte im Ladeprozess – von der Authentifizierung und Leistungsübertragung bis hin zum Ladeende – genau zu prüfen und Feedback zu möglichen Inkompatibilitäten oder Problemen zu erhalten.“

Der Beitrag Ionity eröffnet Testzentrum in Unterschleißheim erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Suchergebnisse für „feed“ – electrive.net
Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.