Willkommen zum „eMobility Update“! Die folgenden News und Highlights der Elektromobilität haben wir heute für Sie: Standort des Trinity-Werks ++ Tesla will Supercharger-Leistung erhöhen ++ Elektro-Reftrofit klassischer Minis ++ Starcar ergänzt Mietflotte um Tesla und Polestar ++ Und über 52.000 öffentliche Ladepunkte in Deutschland ++

#1 – Standort des Trinity-Werks steht 2023

Volkswagen will die Standort-Entscheidung für die geplante neue Produktionsstätte des Elektro-Flaggschiffs Trinity möglichst bis zum Ende dieses Jahres getroffen haben. „Gegenwärtig werden verschiedene Standorte in Niedersachsen geprüft“, hieß es aus dem Unternehmen. Konkret beschlossen sei aber noch nichts. Solle die im Aufsichtsrat vereinbarte Trinity-Fertigung tatsächlich 2026 starten, müsse man einen Baubeginn spätestens ab dem Frühjahr 2023 ins Auge fassen. Dass es nun heißt, dass „verschiedene Standorte in Niedersachsen“ geprüft werden, überrascht auf den ersten Blick etwas.

#2 – Tesla: Supercharger mit 324 kW?

Tesla will unbestätigten Berichten zufolge die maximale Leistung seiner Supercharger der dritten Generation erhöhen – und zwar von 250 auf 324 kW. Und wenig später könnte eine vierte Generation der Schnelllader folgen. Das Upgrade soll im Laufe dieses Jahres in Nordamerika starten. Elon Musk hatte im Juli 2021 eine Erhöhung der Supercharger-Peakleistung auf 300 kW angekündigt. Dass Tesla eine höhere Ladeleistung einführen will, ist also nicht überraschend.

#3 – Elektro-Reftrofit für klassische Minis

Die BMW-Marke Mini bietet Besitzern des klassischen Mini nun werkseitig eine Umrüstung auf einen reinen Elektroantrieb an. Im Rahmen des Projekts Mini Recharged wird der klassische Mini auf Wunsch mit einem E-Motor und einer Batterie ausgestattet. Entwickelt wurde das Retrofit von einem Team des Mini-Werks in Oxford. Der verwendete Elektromotor erzeugt laut BMW eine Dauerleistung von bis zu 90 kW. Die nötige Energie dafür liefert eine Hochvoltbatterie, die mit einer Leistung von bis 6,6 kW aufgeladen werden kann.

#4 – Starcar vermietet Tesla und Polestar

Der Autovermieter Starcar baut den Elektro-Anteil seiner Mietflotte aus und geht nun auch ins Premium-Segment. Hierfür werden Model 3 und Model Y von Tesla sowie der Polestar 2 beschafft. Die beiden Tesla-Modelle sind bereits auf der Homepage des Vermieters gelistet. Im Tagestarif mit 100 Frei-Kilometern sind sie ab 117 Euro beziehungsweise 136 Euro erhältlich. Die Fahrzeuge sind teilweise noch im Januar verfügbar.

#5 – 52.203 öffentliche Ladepunkte in Deutschland

Die Bundesnetzagentur hat neue Daten zur Ladeinfrastruktur in Deutschland veröffentlicht. Anfang des Jahres waren demnach rund 52.200 öffentlich zugängliche Ladepunkte gemeldet. Das sind immerhin 1.300 Ladepunkte mehr als noch vor einem Jahr. Davon waren rund 44.500 Normalladepunkte – sprich AC-Ladepunkte bis 22 kW – sowie rund 7.700 Schnellladepunkte oberhalb dieser Leistungsklasse. Damit liegt der Schnelllader-Anteil in Deutschland bei rund 15 Prozent.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören


https://www.electrive.net/wp-content/uploads/2022/01/23169-new-episode.mp3

 

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

Der Beitrag eMobility update: E-Retrofit für Minis, Trinity-Werk, Tesla Supercharger, Starcar mit Tesla & Polestar erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Suchergebnisse für „feed“ – electrive.net

Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.