Hallo zum „eMobility update“! Die folgenden News und Highlights der Elektromobilität beschäftigen uns in dieser Sendung: VW nimmt Produktion des ID. Buzz wieder auf ++ Tesla unterbricht in Grünheide ++ Elektrischer 26-Tonner bezwingt Großglockner ++ 70 E-Busse für Schleswig-Holstein ++ Und HPC-Hub in Oxford ++

#1 – VW startet Produktion des ID. Buzz neu

In Hannover läuft der ID. Buzz wieder vom Band. Volkswagen Nutzfahrzeuge hat die Produktion wieder aufgenommen. Sie war wegen Qualitätsproblemen mit der Batterie für eine Woche unterbrochen worden. Einige Zellenmodule brachten nicht die gewünschte Leistung. Die Folge waren Spannungsabfälle, welche die Reichweite des Fahrzeugs mindern und möglicherweise auch negativen Einfluss auf die Lebensdauer haben.

#2 – Tesla unterbricht Grünheide-Produktion

Tesla wird ab dem kommenden Montag die Fertigung in der Giga Berlin pausieren. Bis zum 22. Juli sollen die Produktionsabläufe in der Fabrik optimiert werden. Berichten zufolge soll die Taktzeit künftig halbiert werden. Die rund zweiwöchige Produktionspause war bereits geplant, nur stand der Zeitraum noch nicht fest.

#3 – 26 Tonnen: E-Lkw bezwingt Hochgebirge

In Österreich wurde erstmals ein schwerer E-LKW im Hochgebirge getestet. Das 26 Tonnen schwere Fahrzeug des niederländischen Herstellers DAF bewältigte dabei Steigungen von bis zu zwölf Prozent und insgesamt 3.350 Höhenmeter. Die Teststrecke bestand aus jeweils etwa einem Drittel Autobahn, Landstraßen und alpiner Panorama- sowie Hochgebirgsstraßen. Die größte Herausforderung war die Großglockner Hochalpenstraße.

#4 – 70 E-Busse für Schleswig-Holstein

Für vier schleswig-holsteinischen Kreise werden insgesamt 70 neue Elektrobusse gekauft. Die Beschaffung wird vom Bundesverkehrsministerium gefördert und erfolgt durch die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein. Für die Kreise Herzogtum Lauenburg, Pinneberg und Stormarn sind bis Ende 2024 je 20 E-Busse vorgesehen. Der Kreis Segeberg verdoppelt seine bestehende Anzahl von zehn E-Bussen auf dann ebenfalls 20.

#5 – HPC-Hub in Oxford für 42 Elektroautos

In der englischen Stadt Oxford hat Pivot Power zusammen mit Fastned, Tesla und Wenea den ersten „Energy Superhub“ in Betrieb genommen. Dieser ermöglicht das gleichzeitige Laden von 42 Elektroautos. Dabei verfügt der XL-Ladepark über eine Puffer-Batterie, um die Auswirkungen der Schnellladevorgänge auf das Stromnetz abzufedern.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

Der Beitrag eMobility update: 26-Tonnen E-LKW im Hochgebirge, ID. Buzz Produktion läuft wieder an, Giga Grünheide erschien zuerst auf electrive.net.

Quelle: Du hast nach feed gesucht – electrive.net

Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.